Hallen-Bundesligen: Auf geht´s!

Am kommenden Wochenende werden die Hallen-Bundesligen gestartet. Während Laakirchens Damen als Titelverteidiger ins Rennen gehen, kämpfen die Herren in der höchsten Spielklasse „ums Überleben“.

Selten haben sich die Faustballerinnen von Laakirchen so intensiv auf die Hallenmeisterschaft vorbereitet. Nicht nur die Titelverteidigung steht an, auch der Heim-Europacup im Jänner wirft schon seine Schatten voraus. Trainer Dietmar Wohlfahrt will es den Konkurrenten schwer machen und baut neben Carina Steindl mit Janine Brunner eine zweite Netzspielerin auf. Die Nachwuchsspielerinnen Sabine Kranzl und Emma Dallinger sollen mehr Einsatzzeiten erhalten, Wohlfahrt kann auf den gleichen Kader zurückgreifen wie in der letzten Saison. Viel Rückenwind hat auch Abwehrspielerin Eva Schausberger mit der Nationalkadereinberufung bekommen, Laakirchen stellt demnach bereits vier Auswahlspielerinnen.

Spielertrainer Markus Beisskammer muss aus dem nicht allzu großen Herrenkader zwei Teams für die 1. Bundesliga und 1. Landesliga stellen. Für beide Teams wird es sehr schwer, sich in ihren Ligen zu behaupten. Mit Julian Feichtinger bekommt Laakirchen Unterstützung bei den Youngsters in der Landesliga. Neu wird die Rolle des Blockspielers für „Tennisass“ Marco Grafinger sein, den Sprung in die Bundesligafünf hat Paul Grafinger in der Halle geschafft. Er hofft nach einer Bänderverletzung rechtzeitig wieder fit zu sein.

Damen und Herren starten auswärts!

Am Samstag, 24. November treffen die Laakirchner Damen zum Saisonstart in Rohrbach (17.00) auf Union Arnreit und SPG Wolkersdorf/Neusiedl, die Herren spielen am Sonntag in Perg (11.00) gegen Union Münzbach und Union Freistadt. In der 1. Landesliga trifft Laakirchen 2 dort im Anschluss (15.00) auf Münzbach 2 und Kremsmünster 3.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com