Damen weiterhin auf der Tabellenspitze

Am Sonntag, dem 9. Dezember, trafen die Laakirchner Mädels in Wels auf die Mannschaften aus Wels und aus Nussbach.
Das erste Match des Tages lieferten sich die Damen mit den Nussbacherinnen. Der Start ins Spiel verlief denkbar schlecht. Mit völlig verschlafenen Bällen und vielen Eigenfehlern ging der erste Satz klar mit 11:1 an die Damen der Union Haidlmair Schwingenschuh Nussbach. Vom schlechten Start wachgerüttelt fanden die Mädels dann besser ins Spiel und konnten mit einer starken Defensivleistung und soliden Angriffen die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden. Im vierten Satz riss der Faden dann wieder ab. Abstimmungsschwierigkeiten bei kurzen Bällen und einige Unsauberkeiten am Angriff lieferten dann den Grund für einen fünften Satz. Auch im fünften Satz war zu Beginn noch ein bisschen der Wurm drinn. Erst nach dem Seitenwechsel bei 2:6 aus Laakirchner Sicht ging den Damen das Spiel dann wieder leichter von der Hand und die Partie ging mit 3:2 (1:11, 11:5, 11:3, 5:11, 11:8) an die Papierstädterinnen.
Auch im darauffolgenden Spiel gegen die Welser Damen gelang ein guter Start leider nicht. Ähnlich wie in der Partie davor war der erste Satz von Abstimmungsschwierigkeiten und Eigenfehlern durchzogen. Erst nach dem verlorenen ersten Satz fanden die Laakirchen 5 dann besser ins Spiel und konnten die folgenden drei Sätze alle für sich entscheiden. Das Spiel ging mit 3:1 (4:11, 11:9, 11:8, 11:7) an die Laakirchner Mädels.

„Heute haben wir ziemliche Schwierigkeiten mit der Abstimmung bei den kurzen Bällen gehabt, dafür haben wir sonst in der Defensive sehr stark aufgespielt. Mit den 4 Punkten von der Runde heute haben wir vorerst unseren ersten Platz in der Tabelle fixiert und das freut uns sehr“, fasst Kapitänin Theresa Eidenhammer die Spiele zusammen.

 

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com