EM-Silber auch für Carina, Theresa und Roland!

Das Frauen-Nationalteam war am ersten Tag gut in das Turnier gestartet, Dänemark, Tschechien und Italien wurden jeweils klar mit 2:0 besiegt. Im letzten Spiel des Tages musste man sich dann trotz guter Leistung Deutschland mit 0:2 geschlagen geben. Vorrunden-Platz zwei bedeutete ein Semifinal-Qualifikationsspiel gegen Polen, das mit 3:0 gewonnen wurde. Eine sehr starke Leistung bot die Mannschaft von Trainer Christian Zöttl dann im Halbfinale gegen die Schweiz. Trotz zwischenzeitlicher Führungen der Schweizerinnen konnte das Nationalteam die wichtigen Punkte erringen und zog mit einem 3:0 Sieg ins Finale gegen Deutschland ein. Da war aber dann Endstation, der Weltmeister wankte kurz, fiel aber nicht (1:3).

Nachdem es für das österreichische U21-Männer-Nationalteam am ersten Turniertag gar nicht nach Wunsch gelaufen war, zeigte sich die Mannschaft am Finaltag stark verbessert. Im Halbfinale gegen die Schweiz bewies das Team von Trainer Roland Helmberger mehr Sicherheit in der Abwehr und vor allem mehr Durchschlagskraft in der Offensive. Mit einem 3:0 Erfolgserlebnis ging der Titelverteidiger dann in das Finalduell gegen Deutschland. Im Endspiel konnte man gegen einem nahezu fehlerfrei agierenden deutschen Team nicht mithalten und musste sich klar mit 0:3 geschlagen geben.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com