2. Runde der 1. Frauen Bundesliga: Paper Girls treffen auf Wels und Freistadt

Die Laakirchnerinnen, die den nicht ganz optimalen Start in die Hallenbundesliga vergangenes Wochenende hinter sich lassen und nun voll durchstarten wollen, treffen am Samstag, 23.11 um 13:30 in Wels auf die Gastgeberinnen und das junge Team der Freistädterinnen.

Vor allem die Begegnung mit den Welser Damen wird sehr spannend, da Ex-Laakirchen Angreiferin Janine Brunner nun die Messestädterinnen verstärkt und die beiden Teams das erste Mal seit dem Abgang von Brunner aufeinander treffen. „Wels hat auch einen denkbar schlechten Start erwischt, dennoch darf man das routinierte Team nicht unterschätzen, vor allem da sie ihren Kader mit zwei starken Spielerinnen erweitert haben“, so Neo-Coach Helmberger.

Auch gegen die Damen aus Freistadt müssen die Papierstädterinnen eine top Leistung abrufen, da das junge, dynamische Team aus dem Mühlviertel in der Vergangenheit schon des Öfteren gezeigt hat, wie effektiv ihr kompaktes und fehlerfreies Spiel ist. „Beim Vorbereitungsturnier in Kufstein mussten wir uns den Freistädterinnen geschlagen geben, wir wollen uns dieses Mal aber besser verkaufen und unser Leinenspiel konsequenter durchziehen“, analysiert Angreiferin Carina Steindl die Ausgangslage.

Samstag, 23.11.2019
13:30 NMS Lichtenegg, Wels

1. Union Compact Freistadt – ASKÖ Laakirchen Papier
2. FSC Wels 08 – Union Compact Freistadt
3. FSC Wels 08 – ASKÖ Laakirchen Papier

Foto: Bewo

 

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com