Platz 3 für Paper Girls beim Bundesligafinale!

Das Final3 in Kufstein lief für die Laakirchnerinnen leider nicht wie gewünscht. Schon im Halbfinale mussten sie sich dem Team aus Seekirchen mit 2:4 ( 7:11, 9:11, 12:10, 11:5, 7:11, 11:13) geschlagen geben.

Schon von Anfang an fanden die Papierstädterinnen nicht richtig ins Spiel und schafften es nicht, ihr gewohnt starkes Leinenspiel aufzuziehen. Seekirchen hingegen erwischte einen sehr guten Start und forderte die Mädels durch druckvolle Angriffe sehr. Geprägt von unsauberen Annahmen, nicht optimalen Zuspielen und einem zu inkonsequenten Angriff mussten die Paper Girls schließlich die bittere Niederlage hinnehmen.

„Wir konnten leider auf allen Positionen unser Potential nicht ausschöpfen und müssen somit neidlos anerkennen, dass Seekirchen an diesem Tag einfach besser gespielt hat“, analysiert Angreiferin Carina Steindl nach dem Spiel.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com