5 x WM-Silber!!!

Laakirchens AuswahlspielerInnen haben haben ihre Sache sehr gut gelöst: Sowohl die Frauen mit Carina Steindl und Theresa Eidenhammer, wie auch das weibliche U-18-Team mit Kapitän Emma Dallinger und Sabine Kranzl und U-18-Teamspieler Roman Kreutzer holten sich in Grieskirchen mit einer eindrucksvollen Vorstellung die Silbermedaille. Am knappsten ging es bei den U-18-Jungs her, da musste man erst im Entscheidungssatz (wieder) der Deutschen Auswahl den Vortritt lassen, sie gewannen damit alle 4 Bewerbe (mit U-21-EM).

Herzlichen Glückwunsch zur Silbernen!!!

5 x Laakirchen bei Heim-WM!

Vier Faustballerinnen und ein Faustballer vom ASKÖ Laakirchen Papier sind bei den Faustball-Weltmeisterschaften vom 28. Juli bis 1. August in Grieskirchen vertreten. Pandemiebedingt kommt es zu einer 3-fach-Veranstaltung, neben der Frauen- wird auch die U-18-WM und die U-21-EM durchgeführt.

Nach der Verschiebung der Frauen-WM in Chile und der Schweiz konzentrierte sich das Frauen Nationalteam seit Monaten auf das heurige Turnier, das kurzfristig zu einer Heim-WM wurde. „Nach dem bitteren vierten Platz bei der Heim-WM 2018 in Linz wollen wir heuer mehr“, sind sich Carina Steindl und Theresa Eidenhammer einig. „Diesmal wollen wir ins Finale und um den Titel mitspielen. Unser Team hat sich in den vergangenen Jahren personell nur geringfügig verändert, es ist deshalb gut eingespielt.“

In den beiden Nationalteams der männlichen und weiblichen U-18 scheinen ebenfalls Laakirchner auf: Bei den Jungs ist erstmals Abwehrspieler Roman Kreutzer nominiert, bei den Damen haben Sabine Kranzl und Emma Dallinger schon vor 2 Jahren EM-Luft geschnuppert. Sieben Nationen haben jeweils in diesen Coronazeiten den Weg zur WM gefunden.

Faustball: „Back in town“!

Bei idealen Bedingungen wurden nach einem Jahr Pause wieder Faustball-Stadtmeisterschaften in Laakirchen ausgetragen!

Tolle Stimmung, gutes Wetter, spannende Spiele, und alles mit einem guten Konzept in Sachen Coronasicherheit. Dass dies alles im Jubiläumsjahr der ASKÖ Laakirchen – 100 JAHRE – möglich war, war für Obmann Karl Brunnbauer äußerst erfreulich. Dazu durfte er auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen, die bei der Siegerehrung den Wanderpokal an das Team BP Steyrermühl überreichen durften.

Die weiteren Platzierungen: 2. OAG Typen, 3. Gummibier Bande, 4. Flying Hawks, 5. Die Flamungos, 6. UFC Kiri, 7. Team Eisenleber, 8. Lyonboys, 9. Sportfreunde Chiller, 10. LärQuer, 11. Xichta, 12. Reintal Bombers, 13. Die Restfettn, 14. Feuerwehr Laakirchen, 15. Xjam, 16. Hawara de scho wieda

16 Teams bei Stadtmeisterschaft!

Mit dieser Teilnehmerzahl hat Organisator Karl Brunnbauer und sein Team nicht gerechnet! Das 17. Turnier steht heuer unter dem Motto „100 Jahre ASKÖ Laakirchen“, und jeder Spieler/jede Spielerin erhält einen Preis mit Bezug auf das Jubiläum. Die mit 1. Juli gelockerten Coronabedingungen passen perfekt zur Wiederaufnahme des Bewerbs, es gilt „nur“ mehr die 3-G-Regel für alle Besucher und Teilnehmer.

Spielbeginn ist am Samstag um 10.30 Uhr, die Siegerehrung ist für etwa 18.00 Uhr geplant. Für „Speis & Trank“ ist bestens gesorgt.

U-12-Jungs erstmals Bezirksmeister

5 Mannschaften nahmen an den U-12-Bezirksmeisterschaften in Laakirchen teil, die Heimmannschaft war mit 2 Teams am Start. Dabei gewann Laakirchen 1 alle Begegnungen mit 2:0, ganz besonders wichtig waren die Siege gegen die Tigers Vöcklabruck 1 (11:8, 11:5) und das Entscheidungsspiel gegen die Union Schwanenstadt (11:8, 11:8). Laakirchen 2 belegte Rang 4. Jetzt dürfen die Jungs von Ernst Almhofer an den Landesmeisterschaften am 3. Juli in Waldburg starten!

Erfolgreich in Sommerpause

Damen und Herren feiern bei der letzten Spielrunde vor der Sommerpause klare Erfolge:

2. Männer-Bundesliga:

ASKÖ Laakirchen Papier – SC Laa/Thaya  4:0 (11:8, 11:6, 11:9, 11:6)

 

1.Frauen- Bundesliga:

FBC Linz AG Urfahr – ASKÖ Laakirchen Papier  1:4 (6:11, 11:9, 13:15, 9:11, 6:11)

Die Meisterschaft wird am 15. August fortgesetzt.

Letzte Spielrunde vor Sommerpause

In der 2. Bundesliga empfangen die Paper-Boys am Samstag (17.00) zu Hause den niederösterreichischen Klub SC Laa/Thaya, die Ladies spielen ebenfalls am Samstag auswärts beim FBC Linz AG Urfahr (17.30) gegen ein Topteam der 1. Frauen-Bundesliga. Das ohne Druck, haben sie ja das Viertelfinalticket schon in der Tasche.  

Die Meisterschaft wird am 15. August fortgesetzt.

1. toller U-14-Einsatz

Zum ersten Mal spielten Laakirchens U-12-Faustballer bei der U-14-Bezirksmeisterschaft (mit 5 Teams) mit. Nur Lukas (um 1 Monate „zu alt“) rutschte diese Saison schon in diese Altersklasse, alle übrigen Spieler stammen aus der U-12. Diese Erschwernisse (Ball, großes Spielfeld, 3 Kontakte) hatten die Jungs toll im Griff und belegten mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage sogar Rang 2!

„Geisterspiel“ in Wien

Nach dem freitägigen 4:2-Auswärtssieg in Seekirchen (12:10, 11:6, 11:5, 12:14, 5:11, 13:11) gab es für die Paper-Boys am Sonntag in Wien eine Überraschung: Kein Schiri, keine Linienrichter. Laakirchen spielte (unter Protest) und unterlag der SPG Polizei Jedlesee Wien mit 2:4 (7:11, 11:6, 7:11, 9:11, 14:12, 11:5, 5:11). Das Spiel wurde vom Wiener Ersatzspieler gepfiffen, die MUBA hat nun das Wort.