Leider ohne „Bubble“-Medaille

Spiel um Platz 3/4:

ASKÖ Laakirchen Papier – FSC Wels    1:3 (10:12, 11:5, 9:11, 4:11)

Laakirchen blieb bei der diesjährigen Hallen-Bundesliga ohne Medaille. Eine aufopfernde Mannschaftsleistung, „leider nicht konstant genug“ (so Captain Theresa Eidenhammer-Foto) trotz einer stark aufspielenden Carina Steindl war etwas zu wenig. Almhofer/Beisskammer zogen taktisch alle möglichen Register, auf die die Welserinnen immer wieder gute Antworten parat hatten.

Paper-Girls um Bronze

Halbfinale: ASKÖ Laakirchen Papier – Union Nußbach   1:2 (11:7, 5:11, 9:11)

War das eine knappe Entscheidung! Unsere Mädels lieferten sich mit dem Meister einen spannenden Schlagabtausch um den Finaleinzug, sie mussten sich im Entscheidungssatz nach Aufholjagd doch noch geschlagen geben. Jetzt hoffen Carina Steindl (tolle Vorstellung!) & Co. auf Bronze im kleinen Finale, Anpfiff ist um 15.45!

Foto: Lindorfer

Schwieriges Halbfinallos

ASKÖ Laakirchen Papier – FSC Wels    0:2 (11:13, 10:12)

Im letzten Vorrundenspiel mussten sich die Paper-Girl den stark aufspielenden Messestädterinnen zweimal in der Verlängerung geschlagen geben. Auch einige Mannschaftsumstellungen brachten für das Trainerduo nicht den gewünschten Erfolg, als Viertplatzierte müssen sie nun morgen Früh (9.30) ins Halbfinale gegen den amtierenden Meister aus Nußbach. 

 

Wichtiger Sieg Richtung Halbfinale

ASKÖ Laakirchen Papier – SPG Wolkersdorf/Neusiedl   2:1 (11:13, 7:11, 8:11)

Nichts für schwache Nerven war die Auftaktpartie am 2. Bubble-Spielwochenende in Faak. Nach einem fulminanten Start gab Laakirchen Satz 1 noch aus der Hand, kämpfte sich nach einem 0:3 wieder zurück und behielt in dieser Zitterpartie dann das Ruder in der Hand. Ein ganz wichtiger Sieg in Hinblick auf den Halbfinaleinzug.

Vorrunde: Wels und Wolkersdorf/Neusiedl warten

Der erste Spieltag am 2. „Bubble-Wochenende“ steht noch im Zeichen der restlichen Vorrundenspiele. Laakirchen trifft um 12.30 Uhr auf SPG Wolkersdorf/Neusiedl und um 18.45 Uhr auf Wels, zwei Teams, wo berechtigte Punktechancen vorhanden sind. Dann steigen am Sonntag Früh die Halbfinalspiele (1.- 4., 2. – 3. der Vorrunde). Kräfteraubend wird´s auf alle Fälle, gehen die Platzspiele dann auf „Best of Five“!

Sensation knapp verpasst

ASKÖ Laakirchen Papier- Union Nußbach   1:2 (4:11, 11:9, 6:11)

Nach einem klaren Satzverlust steigerten sich die Paper-Girls sukzessive, waren im Entscheidungssatz lange dran. 

Nächsten Samstag wird die Vorrunde mit den Begegnungen gegen Wolkersdorf/Neusiedl und Wels abgeschlossen. Der Halbfinalkurs ist auf Schiene.

Kleine Startschwierigkeiten, dann gefangen

ASKÖ Laakirchen Papier – ASKÖ Seekirchen   1:2 (11:9, 6:11, 7:11)

Gegen den letztjährigen Halbfinalgegner aus Salzburg  kam die Standardformation (Carina, Sabine, Nici, Emma und Theresa) nicht so richtig ins Spiel, konnte leider eine tolle Aufholjagd im 3. Satz nicht erfolgreich abschließen.

ASKÖ Laakirchen Papier – DSG UKJ Froschberg   2:0 (11:3, 11:7)

Anfangsnervosität abgelegt, waren die Paper-Girls in Satz 1 sehr dominant, im 2. Abschnitt kam dann Nachwuchsspielerin Julia Beisskammer ins Spiel, Nici Sollböck wechselte in die Mitte. Die jungen Linzerinnen konnten nach Seitenwechsel gut mithalten, Laakirchen tankte Selbstvertrauen für den morgigen Spieltag: