Testspielsieg gegen Urfahr

Am Ende eines trainingsintensiven Wochenendes stand ein Freundschaftsspiel gegen FBC ASKÖ Linz Urfahr auf dem Programm, das die von Neo-Coach Karl Müllehner betreuten Paper-Girls mit 4:2 für sich entscheiden konnten. Dabei kamen, bis auf die verletzten Emma Dallinger und Kathi Gerl, alle Spielerinnen zum Einsatz. Schon am nächsten Wochenende wird die BL-Vorbereitung mit einem BL-Turnier (mit U-18-Team) in Linz fortgesetzt.

Prominenter Trainerzugang bei den Damen!

Am 1. April – kein Scherz – war der Deal perfekt: Österreichs Schlag-Nummer-Eins Karl Müllehner unterstützt als Trainer und Coach die Laakirchner Bundesliga-Faustballerinnen.

Die Freude über das Engagement ist im gesamten Verein sehr groß, ganz besonders aber auch bei  Damen-Coach Michael Almhofer, der nun gemeinsam mit dem Schlagstar der Tigers Vöcklabruck das Training und die Wettkampfbetreuung abstimmen wird. „Karl kann vor allem unseren beiden Angreiferinnen Carina Steindl und Sabine Kranzl noch viele Finessen beibringen“, so Almhofer. Markus Beisskammer, der in der Halle bei den Damen unterstützt hat, kann sich am Feld wieder voll auf die Herren (2. Bundesliga) konzentrieren.

Der Steckbrief des 23jährigen Nationalspielers ist jetzt bereits beeindruckend: U-21-Europameister, Vizeweltmeister 2019 und 5facher Österreichischer Meister mit den Tigers Vöcklabruck. Die Absage der Herren-EM Ende Juni in Italien verschaffte Müllehner nun etwas mehr Zeit für die neue Herausforderung. Bei der ersten Teambesprechung musste er allerdings gleich die Verletzungspause von Zuspielerin Emma Dallinger hinnehmen, die sich beim U-18-Kadertraining den rechten Arm brach.

ÖM-Silber für U-18-Mädels!

Laakirchens U-18-Nachwuchsfaustballerinnen nützten den Heimvorteil und holten sich den 2. Platz bei den Österreichischen Hallen-Meisterschaften!

Mit dem 2. Platz in der Vorrunde zogen die Mädchen vom Betreuerduo Steindl/Grafinger in das Halbfinale ein, wo sie Union Reichenthal mit 11:8 und 11:3 gut im Griff hatten. Erst im Endspiel fanden sie gegen die starken Mühlviertlerinnen von Union Arnreit einen Bezwinger, Laakirchen verlor 5:11 und 9:11 und gewann damit die Silbermedaille. Einzige Zaungäste der „Bubble-Meisterschaft“ im Jahr der U-18-WM in Österreich: die Nationaltrainerin Birgit Kempinger mit Trainerteam auf Sichtungstour.

U-18-ÖM in Laakirchen!

Nach einiger Wartezeit ist nun die Freigabe des Ministeriums eingelangt: Österreichische Nachwuchsmeisterschaften werden in der Halle noch ausgetragen – weiter unter strengen Präventionsmaßnahmen.

ASKÖ Laakirchen Papier stellt dabei eine durchaus aussichtsreiche Mannschaft in der U-18-Klasse der Damen, alleine 4 Spielerinnen (Emma Dallinger, Sabine Kranzl (Bild) , Julia Beisskammer und Flor Ehart) waren davon schon beim Bundesliga-Bubble-Finale im Einsatz. Das Betreuerduo Carina Steindl/Paul Grafinger hat dazu noch Ida Grafinger, Sarah Schernberger, Simone Beisskammer, Lynn Harringer und Laura Hampel nominiert.

Nach einer zweiwöchigen Vorbereitungsphase wird der Bewerb am Samstag, 20. März ausgetragen, die Paper-Girlies haben dabei sogar Heimvorteil. 7 Teams haben gemeldet, die Gäste kommen aus vom FBV und UFG Grieskirchen, TUS Kremsmünster, Union St. Veit/Pongau, Union Arnreit und Union Reichenthal.

Leider ohne „Bubble“-Medaille

Spiel um Platz 3/4:

ASKÖ Laakirchen Papier – FSC Wels    1:3 (10:12, 11:5, 9:11, 4:11)

Laakirchen blieb bei der diesjährigen Hallen-Bundesliga ohne Medaille. Eine aufopfernde Mannschaftsleistung, „leider nicht konstant genug“ (so Captain Theresa Eidenhammer-Foto) trotz einer stark aufspielenden Carina Steindl war etwas zu wenig. Almhofer/Beisskammer zogen taktisch alle möglichen Register, auf die die Welserinnen immer wieder gute Antworten parat hatten.

Paper-Girls um Bronze

Halbfinale: ASKÖ Laakirchen Papier – Union Nußbach   1:2 (11:7, 5:11, 9:11)

War das eine knappe Entscheidung! Unsere Mädels lieferten sich mit dem Meister einen spannenden Schlagabtausch um den Finaleinzug, sie mussten sich im Entscheidungssatz nach Aufholjagd doch noch geschlagen geben. Jetzt hoffen Carina Steindl (tolle Vorstellung!) & Co. auf Bronze im kleinen Finale, Anpfiff ist um 15.45!

Foto: Lindorfer

Schwieriges Halbfinallos

ASKÖ Laakirchen Papier – FSC Wels    0:2 (11:13, 10:12)

Im letzten Vorrundenspiel mussten sich die Paper-Girl den stark aufspielenden Messestädterinnen zweimal in der Verlängerung geschlagen geben. Auch einige Mannschaftsumstellungen brachten für das Trainerduo nicht den gewünschten Erfolg, als Viertplatzierte müssen sie nun morgen Früh (9.30) ins Halbfinale gegen den amtierenden Meister aus Nußbach. 

 

Wichtiger Sieg Richtung Halbfinale

ASKÖ Laakirchen Papier – SPG Wolkersdorf/Neusiedl   2:1 (11:13, 7:11, 8:11)

Nichts für schwache Nerven war die Auftaktpartie am 2. Bubble-Spielwochenende in Faak. Nach einem fulminanten Start gab Laakirchen Satz 1 noch aus der Hand, kämpfte sich nach einem 0:3 wieder zurück und behielt in dieser Zitterpartie dann das Ruder in der Hand. Ein ganz wichtiger Sieg in Hinblick auf den Halbfinaleinzug.

Vorrunde: Wels und Wolkersdorf/Neusiedl warten

Der erste Spieltag am 2. „Bubble-Wochenende“ steht noch im Zeichen der restlichen Vorrundenspiele. Laakirchen trifft um 12.30 Uhr auf SPG Wolkersdorf/Neusiedl und um 18.45 Uhr auf Wels, zwei Teams, wo berechtigte Punktechancen vorhanden sind. Dann steigen am Sonntag Früh die Halbfinalspiele (1.- 4., 2. – 3. der Vorrunde). Kräfteraubend wird´s auf alle Fälle, gehen die Platzspiele dann auf „Best of Five“!