U-12-Jungs auf Rang 3

Mit nur einer Niederlage im Halbfinale gegen die Tigers 1 beendeten die „Minis“ die  1. Runde der Bezirksmeisterschaft (6 Teams), die Endrunde findet am Freitag um 16.30 in Vöcklabruck statt. 

In Laakirchen hofft man, die U-12-Landesmeisterschaften in Laakirchen (Samstag, 10. Oktober) wegen der Hygieneverordnungen ausrichten zu können.

2. M-BL: Es geht auch ohne Routiniers

ASKÖ Seekirchen – ASKÖ Laakirchen Papier 3:4 (7:11, 14:15, 11:7, 11:7, 4:11, 11:7, 7:11)

Mit einer starken Vorstellung präsentierten sich die Herren in Seekirchen beim vorletzten Spiel der 2. Bundesliga. Markus Beisskammer, diesmal „nur“ als Coach im Einsatz, schickte seine Jungs (Christoph Umgeher, Thomas Elger, Christoph Littringer, Roman Kreutzer, Paul und Gabriel Grafinger) „ins Feuer“, die in einer spannenden 7-Satzpartie die Gastgeber in die Knie zwangen. 

Im letzten Spiel der Herbstmeisterschaft gibt´s noch ein Heimspiel am Samstag (16.00) gegen TUS Kremsmünster 2.

Foto: Helmut Klein 

Paper-Girls finden ihren Meister – Silber gewonnen!

Bundesliga-Finale der Frauen:

ASKÖ Laakirchen Papier – Union Heidlmeir Nußbach   0:4 (8:11, 5:11, 12:14, 7:11)

Laakirchen musste die Überlegenheit des amtierenden Feldmeisters neidlos anerkennen. Obwohl die Almhofer-Mädels über weite Phasen tollen Faustball boten, war es an diesem Tag gegen die routinierte und äußerst kompakte Hieslmair-Truppe immer noch zu wenig. Nach zwei raschen ersten Sätzen kämpfte sich Laakirchen aufopfernd in die Satzverlängerung, leider vergeblich. Mit der ÖM-Silbermedaille erreichten die Paper-Girls immerhin die bislang beste Platzierung am Feld.

Finaleinzug geschafft!

 Fotos: Valentin Weber

Halfinale:

ASKÖ Laakirchen Papier – Union Compact Freistadt   4:0 (11:6, 11:9, 11:8, 11:8)

Die Paper-Girls stehen erstmals im Finale am Feld!

Mit einer sehr kompakten, ansprechenden Vorstellung hatten sie gegenüber den Mühlviertlerinnen in allen Sätzen die Nase vorne, kamen anfangs mit den nassen Bodenverhältnissen besser zurecht. Gute Defensivarbeit, präszises Zuspiel und druckvolles, sicheres Angriffsspiel der Almhofer-Fünf waren an diesem Tag für die jungen, auch ersatzgeschwächten Freistädterinnen eine Nummer zu groß.

Sonntag: Frauen-Bundesliga-Finale in Laakirchen um 13.00 Uhr!

Alleine der Gegner steht noch nicht fest. Heute um 16.00 Ihr steigt in Nußbach das 2. Halbfinale zwischen den Gastgebern und SPG Neusiedl/Wolkersdorf.

Das finale Wochenende

Die Laakirchner Faustballdamen freuen sich auf das Bundesliga-Finalwochenende, das am Samstag um 10.00 Uhr mit 

ASKÖ Laakirchen Papier – Union Compact Freistadt startet.

Moderiert wird die Begegnung von Rafael Dobler, bestens bekannt in Laakirchen vom Championscup-Einsatz im Sommer 2019!

Laut den aktuellen CoV-Verordnungen sind bei den Spielen maximal 200 Zuseher zugelassen, wobei die Teams, Betreuerstäbe und Helfer hier nicht eingerechnet werden. In Laakirchen gibt es gratis Eintritt (mit der Bitte um freiwillige Spenden), allerdings wird eine Besucherliste geführt, wo Namen und Kontaktnummer erfragt werden (wird nach 2 Wochen entsorgt).

Weiters gilt:

  • Einhaltung des 1m-Abstandes zu Haushaltsfremden Personen
  • Desinfektionsspender werden im Areal zur Verfügung stehen
  • Allgemein gültige Regeln der Gastronomie (v.a. Abstand beim Buffet)
  • Trennung von Spielerinnen & Zusehern

Faustball Austria Berichterstattung

Im Faustball Austria News Talk (Mittwoch) kamen Vertreterinnen und Vertreter aller Halbfinalteilnehmer zu Wort und boten einen Ausblick auf das Finalwochenende. Die Aufzeichnung des Faustball Austria News Talks ist auf der Facebook-Seite von Faustball Austria abrufbar.

Am Samstag sind alle vier Halbfinalbegegnungen via Livestream auf www.fistball.tv verfügbar, ebenso die beiden Finalspiele am Sonntag. Dazu informieren wir auf der ÖFBB-Webseite, auf Facebook und Instagram über das aktuelle Geschehen.

1. F-BL: Finalrunde mit 2 Heimspielen!

ASKÖ Laakirchen Papier – FBC Linz AG Urfahr 4:2 (11:8, 6:11, 7:11, 11:9, 11:3, 11:7)

Mit einem hart umkämpften Sieg gegen die Linzerinnen im letzten Vorrundenspiel der Gruppe B setzten sich die Paper-Girls nach einem 1:2-Satzrückstand noch durch und sicherten sich so als bester Gruppensieger beide Spiele zu Hause in der Entscheidung am kommenden Wochenende.                                                Foto: Franz Ketter

Coach Michael Almhofer war mehr vom Ergebnis wie von der Leistung seiner Damen angetan. „Da haben wir noch etwas Luft nach oben“, so der Neo-Coach der Laakirchnerinnen.

Samstag, 12. September, 10.00: Halbfinale ASKÖ Laakirchen Papier – Union Compact Freistadt

Sonntag, 13. September, 11.00 Spiel um Platz 3 oder 13.00 Spiel um den Österr. Meistertitel

Der Gegner wird im 2. Halbfinale am Samstag zwischen Union Haidlmair Nußbach und SPG Wolkersdorf/Neusiedl ermittelt.

Laakirchnerinnen fixieren Halbfinaleinzug!

Mit zwei 4:0 Siegen dieses Wochenende gegen Höhnhart und Neusiedl/Wolkersdorf können die Paper Girls die Teilnahme am Bundesliga-Halbfinale fixieren. Mit starken Leistungen auf allen Positionen bei teils sehr nassen Bedingungen, holte sich die Mannschaft um Coach Almhofer verdient die beiden Siege.

„Wir waren dieses Wochenende stark gefordert. Die zwei Spiele bei schwierigen Bedingungen waren sicherlich eine große Herausforderung, die wir sehr gut gemeistert haben. Wir freuen uns auf das letzte Spiel im Grunddurchgang und blicken voller Zuversicht und Vorfreude auf das bevorstehende Halbfinale“, so Angreiferin Steindl.

SC Höhnhart : ASKÖ Laakirchen Papier | 0:4 (10:12, 14:15, 7:11, 6:11)
ASKÖ Laakirchen Papier : Union Wolkersdorf/Neusiedl |4:0 ( 11:6, 11:9, 11:8, 11:9)