1.F-BL: Urfahr-Krimi an Laakirchen, überraschende Freistädterinnen

Union Compact Freistadt  – ASKÖ Laakirchen Papier   3:1 (10:12, 11:9, 11:7, 11:5)

Laakirchen startete stark – aber noch besser die mit einer chilenischen Nationalspielerin verstärkten Freistädterinnen! Mit zahlreichen kurzen und halblangen Bällen machten die Mühlviertlerinnen den Paper-Girls das Leben schwer und sorgten – wie auch am Feld – für einen Überraschungsauftakt.

FBC Linz AG Urfahr – ASKÖ Laakirchen Papier  2:3 (11:7, 9:11, 12:10, 4:11, 12:14)

Ein toller Schlagabtausch zwischen den schon „ewigen“ Konkurrenten an der Tabellenspitze. Der Entscheidungssatz war an Dramatik kaum zu überbieten, nach einem 9:6 für Laakirchen kämpften sich die Linzerinnen in die Verlängerung, die Paper-Girls hatten dann doch die besseren Nerven!

 

2.M-BL: Sieg und Niederlage

In Ebbs bei Kufstein eröffneten Laakirchens Herren die Hallenmeisterschaft. Die Beisskammer-Fünf hatte die Gastgeber gut im Griff, die Ennser „Reserve“ war aber eine Nummer zu groß.

SU Kufstein – ASKÖ Laakirchen Papier   1:3 (9:11, 2:11, 11:9, 8:11)

AWN TV Enns 2 – ASKÖ Laakirchen Papier  3:1 (11:0, 6:11, 11:5, 11:4)

(Nur die) Bundesligen starten!

Am kommenden Wochenende eröffnen Damen und Herren die Hallen-Bundesliga-Meisterschaft. Laakirchens Paper-Girls sind schon in Schuss, sie wollen diesmal in der Endrunde vorne dabei sein!

Durch das frühe Ende der Feldsaison haben sich die Spielerinnen von Coach Karl Müllehner gut und langfristig auf die 1.Hallenbundesliga vorbereiten können, schlugen in einem letzten Testspiel Dauerkonkurrent Nußbach sogar mit 5:1. Die Laakirchnerinnen hoffen, dass die „Halle“ möglichst ohne Einschränkungen gespielt werden kann, sie treffen am Sonntag, 28. November in der Linzer Rennerschule (13.00) auf Union Compact Freistadt und FBC Linz AG Urfahr.

In der 2. Männer-Bundesliga will Trainer Markus Beisskammer seine Paper-Boys in der vorderen Tabellenhälfte platziert sehen. Am Samstag, 27. November geht es in Ebbs (16.00) gegen den TV Enns 2 und die SU Kufstein.

Samuel und Lukas im U-14-Landeskader

Beim Sichtungstraining haben die beiden Nachwuchs-Angriffsspieler Samuel Lattner und Lukas Forstner am Samstag überzeugen können. Landestrainer Jean Andrioli hat den U-14-Kader von 23 auf 15 Spieler reduziert, am 8. Jänner findet der nächste Lehrgang statt. Da sind unsere beiden „Schläger“ wieder dabei.

Emma & Sabine gewinnen Jugend-Europapokal!

Mit einem Sieg beim diesjährigen Europapokal in Elgg/CH krönten Emma und Sabine das Ende ihrer Nachwuchslaufbahn, Roman belegte mit dem OÖ-Team Rang 5.

EMMA & SABINE: Mit einem „unglücklichen“ unentschieden gegen Niedersachsen (11:4/9:11) starten wir in JEP, es folgen glatte 2:0 Siege gegen Thurgau, St. Gallen/Appenzell und Niederösterreich.  Mit einem 11:2 und 11:3 gegen Sachsen erreichen wir ungefährdet das Finale. An Spannung nicht zu überbieten holen wir den 1. Satz mit 11:9, der 2. Satz (starke Nerven waren hier gefragt) geht in der Verlängerung mit 14:12 an uns!

ROMAN: Wir begannen die Vorrundengruppe gleich gegen den Titelaspiranten Niedersachsen. Ihr Schläger servierte variantenreich und fehlerlos, das uns vor große Probleme stellte. Gegen Niedersachsen  kamen wir nie wirklich ins Spiel, ein relativ klares 0:2 war die Folge.  Das Spiel gegen Südtirol war kein Problem (2:0). Gegen NÖ begannen wir defensiv extrem stark und vorne extrem abgeklärt (2:0).  Ein klares 2:0 gegen Zürich-Schaffhausen brachte uns den 2. Gruppenplatz und ein Kreuzspiel gegen Schwaben (Gruppendritter) der Parallelgruppe am Sonntagmorgen (0:2).
Im Spiel um Platz 5/6 gings erneut gegen NÖ (2:0). 

Freitag: 100-Jahr-Feier

Obmann Karl Brunnbauer lädt am Freitag, 8. Oktober um 19.00 Uhr im Gasthof Enichlmayr zur 100-Jahr-Feier von ASKÖ Laakirchen ein. An die 60 Besucher haben ihr Kommen angesagt, es wird einen rückblickenden „Bilderbogen“ über 100 Jahre Faustball in Laakirchen geben, dem auch einige Ehrengäste folgen werden. Ehrungen schließen den Festakt ab, bevor es zum gemütlichen Teil übergeht.